bop music presents … R.L. MADISON … NEW INCIDENT … MADISON TIME … and more … NEWS • Schon nicht mehr „etabliert“, sondern längst eine Institution! Seit Oktober 2014 ist an jedem dritten Mittwoch im Monat ab 20 Uhr MADISON TIME im Café Steinbruch, Lotharstraße 318, 47057 Duisburg! R.L.MADISON Bandleader BIRDY STEPPUHN erklärte die Idee einst so: "Das Konzept der Reihe ist sehr offen. Ein oder mehrere Mitglied/er der MADISON Gang werden den jeweiligen Abend bestreiten. Stilistisch kann dabei eine Menge passieren. Es wird aber alles einen Bezug zu den Stilrichtungen haben, für die auch R.L.MADISON steht." Die bisherigen Konzerte haben eine ungeheure Vielfalt geboten. Und das soll auch weiterhin garantiert sein.  Weitere Termine und Besetzungen sind unter Dach und Fach, die MADISON TIME geht in ihr viertes Jahr. November: Guido Bleckmann/Amal Sokrate Funk Project Dezember: European Jazzbook IV feat. Friedhelm Pottel Januar: t.b.a Februar: Passend zu der besonders trommeligen Ausrichtung der gesamten R.L.MADISON-Band treten die Madison Drummer ANNAN ODAMETEY und BIRDY STEPPUHN zunehmend sehr gerne als reines kleines Percussion-Ensemble auf. Nach einigen gut gelaunten Gigs sind für 2018/19 weitere Auftritte geplant, mal als Konzert, mal als Special Guest Appearance. Nächste gesicherte Gelegenheit: 21. Februar 2018, 20 Uhr im Café Steinbruch in der Madison Time-Reihe. Das R.L.MADISON PERCUSSION TRIO mit Birdy und Annan und an diesem Abend Richard Donkor wird die Innentemperatur mühelos auf ghanaische Werte bringen, jawohl, auch im Februar. Das ist Percussion Power mit höchster Ansteckungsgefahr! Get into the Groove!!! Beginn: 20:15 Uhr, Einlaß 20:00 Uhr, Ende ca. 22:00 Uhr, Eintritt frei, Spenden möglich) Genau einen Monat später, am 21. März 2018 werden in einer vollen Ladung 200 JAHRE MADISON JAZZ geboten. 200 Jahre alt sind nämlich die R.L.Madison Männer Hans-Joachim Heßler, Guido Bleckmann, Birdy Steppuhn und Annan Odametey zusammengerechnet im März 2018. Wer nun aber mit Altherrenwitzen rechnet oder dem Präsentieren verstaubter Münzsammlungen, der sei gewarnt: In Wirklichkeit geht es an diesem Abend um eine frische, spannungsgeladene und äußerst lebendige Mischung aus Jazz, Soul und Blues. Wer bei diesem Konzert dabei ist - ob auf der Bühne oder im Publikum - geht um zehn Jahre verjüngt wieder nach Hause! ACHTUNG!!!! TERMINVERLEGUNG!!!! 14.04.2018: R.L.MADISON "THE SPIRIT OF COLTRANE (REVISITED)” Nun war die Wartezeit schon so lang … nun dauert sie noch länger als vorgesehen. Aus organisatorischen Gründen des Veranstalters wird das R.L.MADISON-Konzert zu Ehren des legendären John Coltrane nicht am 25.11.17, sondern am 14. April 2018 stattfinden!! R.L.Madison kehrt dann zu einem Projekt zurück, das an die Anfänge des Bestehens der Band und an ihre 1994er Live-CD "The Spirit Of Coltrane" erinnert - und zudem einen der einflußreichsten Musiker der gesamten Musikgeschichte ehrt: John Coltrane (1924 – 1967) Der Meister wird aber wie bei R.L.Madison üblich nicht nachgeahmt oder zu kopieren versucht. Es geht um eine Neu- Interpretation seiner oder durch seine Versionen legendär gewordenen Stücke Den so wichtigen Saxophon-Part teilen sich gleich drei großartige Musiker: Madison-Mann THOMAS KÄSEBERG, MATTHIAS SCHUBERT aus Berlin (nach einem Gast-Gig mit der Band im Frühjahr spontan für das Coltrane-Projekt "verpflichtet") und ... Trommelwirbel ... Madison-Mitbegründer PETER GODEN bei seinem erst zweiten Madison-Mitwirken seit 1994! Band-Chef Birdy Steppuhn hat dazu aus der aktuellen Besetzung mit Hans-Joachim Heßler, Thomas Klecha-Fauré, Friedhelm Pottel, Guido Bleckmann und Annan Odametey eine regelrechte All Star-Besetzung destilliert. Das wird garantiert ein unvergeßlicher und in vielerlei Hinsicht einmaliger Abend voller Jazz-Historie, durchaus aber auch lebendiger Duisburger Musikgeschichte, wirkt R.L.Madison doch inzwischen 28 Jahre in dieser Stadt am Kulturgeschehen kräftig mit. 14.04.2018., Beginn: 19:30 Uhr, Einlaß 19:00 Uhr, Ende ca. 22:00 Uhr, Eintritt: 16 € (VVK 13 €) Grammatikoff, Dellplatz 16a, 47051 Duisburg VVK ab dem 1. Januar im Grammatikoff und hier! • Eines der ersten Konzerte der MADISON TIME präsentierte das FunkSoulJazz-Ensemble THE GROOVE GRANTS. Dabei ging es um die Musik des großartigen, aber leider etwas in Vergessenheit geratenen Gitarristen GRANT GREEN. Inzwischen haben sich die Grants zu einem Lieblingsprojekt der beiden Macher und R.L.Madison-Männer Friedhelm Pottel, Ralf Wißdorf und Birdy Steppuhn entwickelt. Auch andere zu oft übersehene Größen des Soul Jazz werden bei den Groove-getränkten Konzerten der Grants in Erinnerung gerufen (z.B. Rusty Bryant, Charles Earland, Big John Patton). Bei der kleinen, feinen Jazz-Reihe in der VHS DUISBURG kann man das am 20. April 2018 live erleben. Und man kann nicht nur, man sollte auch! Gäste diesmal: Thomas Käseberg, Thomas Klecha-Fauré, Hans-Joachim Heßler Schon mal etwas vom „jamKAT MIDI Hand percussion controller“ gehört?  Das haben weltweit bislang nicht viele, denn dieses elektronische Percussion-Instrument mit unzähligen klanglichen Möglichkeiten ist noch extrem neu und in Europa nur in an einer Hand abzuzählender Minimenge im Einsatz. Madison-Mann Tom KLECHA gehört zu den Auserwählten und führte es bei der „Percussion Discussion 2017“ beim 4. Platzhirsch-Festival eindrucksvoll vor. Den attraktiven Mix aus JAMKat und „Natur-Percussions“, den er, Birdy STEPPUHN und Richard DONKOR boten, quittierte das Publikum mit einem klaren Wunsch nach „Mehr“ – ganz im Sinne der drei Musiker. 2018 soll und wird es einen eigenen Konzertabend mit diesem Ensemble geben. Wann und Wo … wir sagen es Euch, wenn das feststeht.  Reine Percussion-Ensembles sind eine Rarität in der Jazz-Geschichte. Max Roach’s Ensemble M’BOOM fällt da ein, sicherlich auch Art Blakey’s Trommel-Teams, die u.a. die beiden Feuerwerks-Platten „Orgy in Rhythm“ zur Folge hatten. R.L.MADISON-Chef Birdy STEPPUHN plant für 2018 einen reinen Trommelabend mit einem XXL-Ensemble, packenden und hypnotischen Grooves, magischen Momenten und überschäumender Spielfreude. Kann man gleichzeitig gefesselt sein und sich doch im Trommeltakt bewegen? Aber sicher! Neuigkeiten werden folgen. Zu allererst hier! • Unter dem Namen „The Sleepless Moon“ werden HANS-JOACHIM HEßLER und BIRDY STEPPUHN ab 2018 besondere Musik an besonderen Orten spielen. Den Anfang macht eine kleine Konzerttour am 16. März, wenn es Auftritte in drei Kirchen innerhalb weniger Stunden zu erleben gibt. 13:00 Uhr: St. Petri-Kirche, Petrikirchhof 7, Dortmund 17:00 Uhr: Pauluskirche, Pariser Str. 4-6, Bochum 19:30 Uhr: St. Joseph-Kirche, Dellplatz, Duisburg Die beiden Musiker wollen mit der spannenden Mischung Kirchenorgel/Percussion völlig neue Klangerlebnisse schaffen, mal herausfordernd, mal sehr meditativ. Weitere Kirchenkonzerte sind vorgesehen, andere Mitmusiker für die Zukunft eingeplant. • Ein weiteres Vorhaben für 2019: Birdy Steppuhn möchte mit R.L.MADISON zum dritten Mal ein Benefiz-Konzert für die Krebshilfe Rhein-Ruhr organisieren. Auch darüber werden wir Euch frühzeitig informieren! Es wäre toll, Euch bei dem einen oder anderen oder auch allen Konzert(en) zu treffen. Denn trotz aller LPs, CDs, MP3s und Datenpaketen bleibt schließlich eins unverrückbar: The best Jazz is played LIVE! Unter guestbook sind Einträge ins neue Gästebuch jetzt möglich und unbedingt erwünscht! Acknowledgments Impressum