bop music presents … R.L. MADISON … NEW INCIDENT … MADISON TIME … and more … NEWS R.L.MADISON 30 JAHRE R.L.MADISON Noch ist es zu früh, konkrete Konzerttermine zu nennen, aber gewiß ist, daß das 30jährige Bandjubiläum (gegründet wurde die Band im Dezember 1989 von Peter Goden und Birdy Steppuhn) der SoulJazz-Kultband R.L.MADISON gebührend gefeiert wird. Wie schon angekündigt, soll es für das große Jubiläumskonzert einen ganz besonderen Percussion-"Chor" geben, u.a. mit dem Super Special Guest Gordon Odametey aus Berlin. Wann dieses Konzert genau im Frühjahr 2020 stattfinden wird, ist noch nicht entschieden. Angedacht ist auch eine Rückkehr der Band in das Kultur- und Freizeitzentrum Duisburg-Homberg, das nun doch endlich renoviert werden soll. Wie immer bei Um- oder Neubauten wäre es unklug, Prognosen über die Fertigstellung abzugeben. Details hierzu und zu anderen Plänen der Band in Kürze und hier. JAZZ- UND GROOVENACHT IN DINSLAKEN Am 21. September wird es in mehreren Clubs zeitgleich Jazzkonzerte geben. Es ist der Plan, daß Interessierte eine Art Jazz-Hopping betreiben. Eine der vorgesehenen Bands ist R.L.MADISON. Für beschwingte Groove-Nächte eine extrem gute Wahl! Details folgen in Kürze! R.L.MADISON PERCUSSION TRIO Die VHS Duisburg wird in diesem Jahr erstaunliche 100 Jahre alt. Es wird am 20. September einen Feier-Tag in der VHS geben, an dem auch ein abwechslungsreiches Kulturprogramm stattfinden wird. Mit dabei: Das R.L.MADISON Percussion Trio mit Annan Odametey, Richard Donkor und Birdy Steppuhn. Special Guests sind auch vorgesehen. Besser als mit zündenden Grooves kann nun wirklich nicht gefeiert werden. Genaue Zeiten und weitere Details im nächsten Newsletter. MADISON TIME Schon nicht mehr „etabliert“, sondern längst eine Institution! Seit Oktober 2014 ist an jedem dritten Mittwoch im Monat ab 20 Uhr MADISON TIME im Café Steinbruch, Lotharstraße 318, 47057 Duisburg! R.L.MADISON Bandleader BIRDY STEPPUHN erklärte die Idee einst so: "Das Konzept der Reihe ist sehr offen. Ein oder mehrere Mitglied/er der MADISON Gang werden den jeweiligen Abend bestreiten. Stilistisch kann dabei eine Menge passieren. Es wird aber alles einen Bezug zu den Stilrichtungen haben, für die auch R.L.MADISON steht." Und das sind bekanntermaßen die groovenden Spielarten des Jazz. Die bisherigen Konzerte haben eine ungeheure Vielfalt geboten. Und das soll auch weiterhin garantiert sein.  Weitere Termine und Besetzungen sind unter Dach und Fach, die MADISON TIME befindet sich am Beginn ihres fünften Jahres und bietet auch weiterhin spannende Konzerte 20.3. THE GROOVE GRANTS: FANCY FREE Für soulful, funky and bluesy Jazz sind die "Groove Grants" längst eine Top-Adresse - und bei genauerem Hinsehen beinahe eine "Band within the Band", ist doch der Kern der Grants auch fast 1:1 der Kern von R.L.Madison, minus Vocals und Percussion. Und wie gewohnt graben die Grants tief in den Archiven, um die zündendsten Groove-Klassiker aufzuspüren. Grant Green, Rusty Bryant, Boogaloo Joe Jones, Big John Patton, Freddie Hubbard, Houston Person und andere - Fans freuen sich, wenn sie diese Namen hören. Ahnungslose sollten genauso wenig zögern und sich diese MADISON TIME anhören. Enjoy the fun and feel "Fancy Free"! Thomas Käseberg - Tenor Sax Hans-Joachim Heßler - Keyboards Thomas Klecha-Fauré - Vibraphon Friedhelm Pottel - Guitar Ralf Wißdorf - Bass Birdy Steppuhn - Drums 17.4. TROJA QUARTETT „BLUE FANFARE“ Das prominent besetzte und erstklassige Quartett kann und sollte besser auch mehrfach gehört werden, denn da ist jedes Konzert ein besonderes und einmaliges Erlebnis. Nun endlich auch im Rahmen der MADISON TIME … und sicherlich nicht zu Unrecht, sind doch zwei der Beteiligten (die Herren Pottel & Bleckmann) seit 2001 Mitglieder der 'Madison Gang!' Dieses Konzert ist im Übrigen eine perfekte Gelegenheit, die neue CD der Band, „Blue Fanfare“, zu erwerben und sich unter Umständen sogar signieren zu lassen. Philippe Micol - Saxophon Friedhelm Pottel - Guitar Guido Bleckmann - Bass Christopher Hafer - Drums 15.5. BLECKMANN/KLEIN/HAFER Das feinsinnige Trio Bleckmann/Klein/Hafer bestreitet nicht zum ersten Mal eine MADISON TIME. Aber als kleine Reihe in der Reihe werden sie immer wieder mal dabei sein, diesmal anders als zuvor angekündigt ohne Special Guest. Das wird der Freude an einem tollen Abend keinen Abbruch tun! Thomas Klein - Piano Guido Bleckmann - Bass Christopher Hafer - Drums Nach der allzu langen Sommerpause geht es dann weiter mit 18.9.: Thomas Klecha-Fauré & Co 16.10.: Carole Bakotto & Band, Special Guests: Annan Odametey, Birdy Steppuhn 20.11.: Sleepless Moon Quintett (Joachim Heßler/Ludger Schmidt/Thorsten Töpp/Stefan Werni/Birdy Steppuhn) 18.12.: European Jazz Book feat. Friedhelm Pottel Vorgesehen ist für das höchst erfreuliche Jubiläum der 50 MADISON TIME im Februar 2020, daß VERA KNIPP, die auch die allererste MADISON TIME im Herbst 2014 bestritt, im Vordergrund stehen und singen wird. Es darf verraten werden, daß Bossa Nova-Fans ihre Freude an diesem Abend haben können! … AND MORE VHS JAZZ 19:30 Uhr (Einlaß 19:10 Uhr) VHS im Stadtfenster, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg (Eintritt: 10 €) Seit zwei Jahren hat der Jazz wieder eine geregelte Heimstätte in der VHS Duisburg. Unser besonderer Dank gilt hier der VHS- Fachbereichsleiterin für Kulturelle Bildung, Dr. Claudia Kleinert, die mit bop Music gemeinsam in jedem Semester ein Sonderkonzert organisiert. Es ist ja nicht so, als hätte es zuvor nie Jazz-Konzerte in der VHS gegeben. R.L.MADISON war mehrfach zu Gast, Richie Beirach gab zwei großartige Konzerte, um nur zwei kleine Beispiele zu nennen. Zunehmend gelingt es nun wieder, aus dem zugegeben nicht sehr Jazzclub-artigen Saal der VHS wieder einen atmosphärisch stimmigen Spielort zu machen, dank des tollen Publikums der Jazz-Reihe, und hoffentlich wie geplant auch demnächst dank einer neuen Ton- und Lichtanlage. 3.5.2019: FLY ME TO THE MOON Wenn Jazz und Gesang eine Verbindung eingehen, dann wird einmal mehr klar, wie vielfältig der Jazz in seinen Ausdrucksmöglichkeiten und Stilvarianten sein kann. Und wenn Gesangssolisten wie Amal Sokrate und Joel Handley einen Abend bestreiten, dann sind Songs aus dem sogenannten Great American Songbook (u.a. Komponisten wie Cole Porter oder George Gershwin) dabei, dazu Soul Classics, Bossa Nova Hits, möglich sind durchaus aber auch verjazzte Versionen von Sting- oder Billy Joel-Kompositionen. Beide Vokalisten bestreiten jeweils einen Solo Set und einen im Duett. Begleitet werden sie von einer Combo, deren Mitglieder in vielen Jazz-Formationen (nicht zuletzt der langlebigen Duisburger SoulJazz-Band R.L.Madison) zu begeistern wissen. Das wird - getreu dem Titel des Programms - Vokaljazz zum Abheben! Besetzung: Joel Handley, Amal Sokrate - Gesang Franjo Zenz - Keyboards Friedhelm Pottel - Gitarre Guido Bleckmann - Bass Birdy Steppuhn – Drums vorgesehen: 15.11.2019:  MALLETS & MORE (Details folgen) Thomas Klecha-Fauré - Vibraphon, Percussion Oliver Stratmann - Marimba Ralf Wißdorf - Bass Birdy Steppuhn - Drums, Percussion, RAV Drum Frühjahr 2020: CAROLE BAKOTTO & BAND SLEEPLESS MOON Hans-Joachim Heßlers und Birdy Steppuhn neuestes Projekt „Sleepless Moon“ (vornehmlich in Kirchen zu sehen) wir gleich mehrmals (21./22.6.) bei den Kirchentagen in Dortmund zu sehen sein (siehe Konzerthinweise unter LIVE). Mit an Bord ist Cellist LUDGER SCHMIDT. In dieser Trio-Besetzung wird SLEEPLESS MOON im Frühjahr eine CD in der Duisburger St. Joseph-Kirche aufnehmen. Im Rahmen der MADISON TIME wird die Besetzung noch um weitere Gäste erweitert (Thorsten Töpp, Gitarre und Stefan Werni, Bass) und zum SLEEPLESS MOON (DREAM) QUINTET. Es gibt viele Termine zu behalten. Der 20.11.19 ist einer der behaltenswertesten. Wenn die SLEEPLESS MOON-CD erscheint, werden wir sofort Bescheid geben. STAIRWAY TO THE SEA Verzaubersounds und Klanggeschichten Ein Abend mit den Klängen der RAV Drum Birdy Steppuhn hat bekanntermaßen in den letzten Jahren sein Augenmerk stärker auf unterschiedliche Percussion-Instrumente gelegt. Seit Frühjahr 2018 ist er dabei den Verzaubersounds der aus der Duisburger Partnerstadt Perm stammenden RAV-Drums erlegen. Nach einigen Auftritten mit RAV-Musik-Stücken widmet Birdy den magischen Klängen dieser Weiterentwicklung von Hang Drums und Handpans einen ganzen Abend. Das hat im Februar in der Duisburger „Säule“ so stimmungsvoll geklappt, daß umgehend eine Wiederholung in den Blick genommen wurde. Im Dezember (6. oder 13.) wird es soweit sein, die VHS Duisburg der Schauplatz des Geschehens. Dabei wird Birdy Steppuhn einen Set solo bestreiten, bei dem anderen Unterstützung durch Thamer Alawar (RAV Drums) und Annan Odametey (Percussion) erhalten. Es ist sicher nicht übertrieben zu sagen, daß der Sound der RAV Drums zu Herzen geht und ganz neue musikalische Welten erschließt. Dies wird ein ganz besonderer Abend. Es wäre toll, Euch bei dem einen oder anderen oder auch allen Konzert(en) zu treffen. Denn trotz aller LPs, CDs, MP3s und Datenpaketen bleibt schließlich eins unverrückbar: The best Jazz is played LIVE! Unter guestbook sind Einträge ins neue Gästebuch jetzt möglich und unbedingt erwünscht! Acknowledgments Impressum